20 | 05 | 2018
Hauptmenü
Online-Spenden
Anfahrt
Hallenbad Greene
Leinestraße 68
OT Greene
37574 Einbeck

Lassen Sie Ihre Route berechnen:



Besucherzähler

Heute4
Gestern18
Aktueller Monat338
Letzter Monat1047
Insgesamt54566
seit12/2010
Neuigkeiten
Jahreshauptversammlung der DLRG Stadtoldendorf-Greene PDF Drucken E-Mail
Neuigkeiten - Neuigkeiten
Sontag, 05. April 2015 12:13

Zu einer harmonischen Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder und Freunde der DLRG Ortsgruppe Stadtoldendorf/Greene im Gasthaus „Zum Weißen Roß“ in Wangelnstedt. Besondere Grüße galten den Gästen Bernd Grewe, dem Vorsitzenden des SV Stadtoldendorf, den DLRG Bezirksvertretern Andreas Winter aus Bodenwerder und Jörg Ullrich aus Holzminden.
Schwerpunkte der Hauptversammlung waren die Rechenschaftsberichte der Verantwortungsträger sowie Planungen und Projekte für das Jubiläumsjahr „65 Jahre DLRG Stadtoldendorf“.

IMG 3791
 

In seinem Rückblick erinnerte der erste Vorsitzende, Hartmut Kumlehn (hier Mitte links im Bild), vor allem an die vielfältigen Aktionen des vergangenen Jahres, zum Beispiel Beteiligung am Sparkassenwettbewerb, Ausbildung und Schwimmtraining im Freibad Stadtoldendorf, das Mitternachtsschwimmen im Rahmen der „24-Stunden-von-Stadtoldendorf“, die erfolgreiche Teilnahme am 12-Stunden-Schwimmen in Greene und Dassel, Infostand beim Stadtfest „Vereintes Stadtoldendorf“, Zeltlager am Badesee Lauenberg, Bezirksmeisterschaften in Bad Gandersheim, Lichterfest in Bodenwerder, Nachwuchstrainerlehrgänge in Duderstadt, Überprüfung der Rettungsfähigkeit der Sportlehrer der Homburg Schule Stadtoldendorf und der Grundschulen in Kreiensen/Greene und das Wintertraining sowie die Schwimmausbildung für Kinder im Hallenbad von Greene.
Durch die guten Möglichkeiten im Hallenbad Greene haben sich die Mitgliederzahlen dort besonders positiv entwickelt. Im Sommer 2015 sollen auch wieder verstärkt Schulungen im Rettungsschwimmen, Teilnahme an Wettbewerben und Schwimmkurse für Kinder und Jugendliche angeboten werden.

Der zweite Vorsitzende Wolfgang Früh ging in seinem Bericht auf die Jahresstatistik 2014 der Ortsgruppe, Mitgliederverwaltung und besondere Termine für die Ortsgruppe ein. Er bedankte sich bei den Ausbildern und seinen Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit.

Holger Kumlehn berichtete als Technischer Leiter von den sportlichen Veranstaltungen der DLRG Ortsgruppe  und von den mehr als 80 Schwimm- und Rettungsschwimmprüfungen, die erfolgreich abgenommen werden konnten.

Bei den Nachwahlen zum Vorstand wurde Christine Quensen aus Grünenplan einstimmig zur neuen Schatzmeisterin gewählt.

IMG 3795

Natürlich nahmen die Sportler das Treffen auch zum Anlass, einen Blick auf die Aktivitäten des Jahres 2015 zu werfen. Im laufenden Jahr will die Ortsgruppe wieder die Großveranstaltung „24-Stunden-von-Stadtoldendorf“ mit einem Mitternachtsschwimmen unterstützen und die DLRG-Ausbildung in Stadtoldendorf soll weiter vorangetrieben werden.

Zentraler Höhepunkt im Jubiläumsjahr wird im Juli ein offizieller Empfang mit Rahmenprogramm „65 Jahre DLRG Stadtoldendorf“ und ein Jugendzeltlager im Freibad sein.

Eine engere Zusammenarbeit und gemeinsame Aktionen mit dem Schwimmverein Stadtoldendorf und der DLRG Ortsgruppe Grünenplan sind geplant.

 

 
3. Greener 12-Stunden-Schwimmen PDF Drucken E-Mail
Neuigkeiten - Neuigkeiten
Montag, 30. März 2015 10:34

Wie weit schwimme ich in 12 Stunden?“ Mit dieser Frage hatten der Förderverein Hallenbad Greene e.V. und die DLRG Stadtoldendorf zum 3. Mal ins Hallenbad Greene eingeladen. Trotz gleichzeitig stattfindender Veranstaltungen in der näheren Umgebung wurde die Offerte von 96 Schwimmbegeisterten gern angenommen. Sie alle hatten sich das ambitionierte Ziel gesetzt, ihre eigene Höchstleistung innerhalb der 12 Stunden auszuloten. Ergebnis waren allein bei den 29 Einzelschwimmern, die nicht in einem Team antraten, über 314 km sowie bei den 67 Schwimmern in der Mannschaftswertung über 151 km. Am Ende des Tages konnten die Veranstalter mit von allen Teilnehmern erschwommenen 465 km eine sehr gute Tagesbilanz ziehen.

Mit mutigem Kopfsprung starteten als erste Schwimmer u.a. Einbecks Bürgermeisterin Dr. Michalek (1000 m), MdB Dr. Roy Kühne (1000 m) sowie der 1. Vorsitzende des Fördervereins Hallenbad Greene e.V., Heinrich Langheim. Ihnen folgten im Laufe der nächsten 12 Stunden viele begeisterte Schwimmer. Bereits am Vortag angereist waren die Erstplatzierten von 2013 und 2014, die Mannschaft der DLRG Erfurt International, die diesmal mit spanischer und italienischer Verstärkung souverän ihren 1. Platz verteidigten. Ihr Team schwamm insgesamt 62,5 km. Ihnen folgte der SC Hellas Einbeck mit 30 km, knapp gefolgt von der DLRG Stadtoldendorf-Greene die 29,5 km im Wasser zurücklegten. Der Behindertenschwimmverein Alfeld trat mit 2 Teams an, die zusammen beachtliche 29,25 km erreichten. Die DLRG Wolfsburg konnte am Ende des Tages schließlich 20 km vorweisen.

Doch vor allem die Ergebnisse der Einzelschwimmer konnten sich sehen lassen. Die längste an diesem Tag von einem einzelnen Schwimmer erreichte Strecke betrug herausragende 40,1 km! Mit dieser überragenden Leistung ließ Chris Hoffmann aus Meiningen/Thüringen die gesamte „Konkurrenz“ das Tages weit hinter sich. Die Greener Veranstaltung diente ihm als Vorbereitung für einen geplanten deutschen Rekordversuch beim 24-Stunden-Schwimmen in diesem Sommer in Meiningen. Der 2. Platz der Einzelschwimmer ging an Torsten Trautwein aus Ober-Ramstadt mit 28,95 km, der 3. Platz an Oliver Prieß aus Zeven mit 27 km.

Bei den jugendlichen Einzelschwimmern sicherte sich in der Altersgruppe 14-18 Micah Schmidt mit 14 km den 1. Platz, vor Candy Jack Hoffmann aus Meiningen mit 5,55 km und Till  Hirte aus Stadtoldendorf mit 3,25 km.

Bei den jüngeren Schwimmern (bis 14 Jahre) dominierten die Schwimmer/-innen des SC Hellas; hier belegte Jerad Müller mit 8 km den ersten Platz, vor seinen Teamkollegen Emilia  Sievert (7,65 km) und Benjamin Rößger (7 km).       

Die jeweils 3 Erstplatzierten der Einzel- und Teamwertung erhielten neben Urkunden handgearbeitete Pokale; Unikate, gefertigt aus hiesigem Sandstein mit Delphinmotiv.

Der Förderverein Hallenbad Greene e.V. und DLRG Stadtoldendorf, sind mit der Resonanz ihres dritten 12-Stunden-Schwimmens sehr zufrieden und freuen sich sehr über die Begeisterung, mit der alle Teilnehmer wieder dabei waren. Sie danken allen Gruppen und Einzelschwimmern, die mit ihrem Einsatz und ihrer Begeisterung zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Förderverein und DLRG würden sich freuen, wenn viele der 12-Stunden-Schwimmer auch künftig den Weg in ihr schönes Hallenbad in Greene fänden – nicht nur zu besonderen Anlässen wie diesen.

 

 
8. Freitauch-Team-Trainingswettkampf PDF Drucken E-Mail
Neuigkeiten - Neuigkeiten
 
 
Unser alljährliches Fun-Event, der 8. Freitauch-Team-Trainingswettkampf , findet wieder am 15. März 2015 im Hallenbad Greene statt.
 
 
Im Interesse der Veranstaltung werden maximal 16 Starter / 8 Teams für zugelassen !
 
Anreise / Akkreditierung bis 10.00 Uhr im Vorraum des Hallenbades Greene mit Begrüßung, Anmeldung und Programmbesprechung. Anschließend Einlass ins Bad.
 
- 11.30 Uhr Statik Team Wettkampf
- 12.45 Uhr Statik + 50m Dynamik
- 14.00 Uhr Dynamik Team
- 15.00 Uhr Team Tauchsprint 150m
- 16.00 Uhr 50m Unterwasser Bierfassrollen
anschließend Buffet und Siegerehrung!

trainingsmeeting 08

 

Andrea Richichi berichtet über den 3. Freitauch-Team-Trainingswettkampf im Forum von deeperblue.com: hier

 

Anmeldung / Übernachtung / Informationen: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Weitere Übernachtungsmöglichkeiten: www.einbeck.de
 
Am Samstag, den 14. März, besteht die Möglichkeit zum Training im Hallenbad Greene von 18.30 Uhr bis open end.
 
 
 
 
  • Alle Disziplinen werden als Teamwettkampf durchgeführt. (Ein Team besteht aus 2 Teilnehmern.)
 
  • Einzelmelder werden am Veranstaltungstag zu Teams zusammengestellt.
 
  • Alle Disziplinen sind gegenseitig durch das Team zu sichern. Zusätzlich wird die DLRG OG Stadtoldendorf unterstützen.
 
  • Zeitnehmer, Kamera, Sanitäter und Wettkampfleitung werden vom Veranstalter gestellt.
 
  • Die Veranstaltung ist als Training mit Wettkampfcharakter zu betrachten.
 
  • Der Zeitplan ist abhängig von der Anzahl der Teilnehmer und wird am Veranstaltungstag besprochen und der Teilnehmerzahl angepasst. 
 
  • Die Startgebühr von 20,- € ist am Veranstaltungstag zu bezahlen. 
  • Teilnahme am Samstag-Training 4,- € und das Buffet am Sonntag Nachmittag, für weitere 8,- €, ist optional.
 
 
 
visit: www.apnoe-tauchen-forum.de
www.deeperblue.com

 

 

 Regeln:

[weiterlesen..]

 

Weiterlesen...
 
20 Jahre Förderverein Hallenbad Greene e.V. PDF Drucken E-Mail
Neuigkeiten - Neuigkeiten
Samstag, 29. März 2014 22:48

Als größtem Bürgerprojekt im Raum Kreiensen ist es dem Förderverein gelungen, gemeinsam mit den Gemeinden Greene und Kreiensen sowie dem Landkreis Northeim  und vielen privaten Paten und Spendern das Hallenbad Greene nunmehr bereits 20 Jahre zu erhalten.

Dieses Jubiläum nahm Heinrich Langheim als 1. Vorsitzender zum Anlass, einige Mitstreiter zu einem kleinen Empfang ins Hallenbad Greene einzuladen.

Als 1. Redner hob Gastgeber Heinrich Langheim ab auf die Historie des Vereins.
Als 1993 die Schließung des Greener Hallenbades aus finanziellen Zwängen heraus drohte, habe er sich mit Eberhard Völkel zusammengeschlossen, um zur Rettung des Hallenbades anzutreten. Möglich wurde dies jedoch nur, weil es viele  Bürger gab und gibt, denen es wichtig war, „ihr“ Bad zu erhalten. Und letztlich auch dank der Unterstützung durch die Gemeinden Greene, Kreiensen, dem Landkreis Northeim, deren jetzigen und ehem. Vertretern Langheim bei diesem Empfang seinen ausdrücklichen Dank aussprach. Unterstützt wurde das Bad über die Jahre auch durch die Volksbank Greene, dessen Vertreter bei diesem Empfang einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro an Langheim überreichte.

"Mithilfe dieses Geldes konnte ein Aquaball fürs Hallenbad angeschafft werden der sich großer Beliebtheit bei jung und alt erfreut."

20J voerderverein 01

Aktuell hat der Förderverein 400 Mitglieder, den harten Kern bilden 30 äußerst aktive Helfer (Aufsichten, Übungsleiter, Monteure...).
Vieles wurde in diesen 20 Jahren modernisiert: Von der Wasserenthärtungsanlage über den Ausbau der Wärmerückgewinnung, Sanierung der Duschen, Abdichten des Beckens im Keller, Einbau einer neuen Lüftung, einer neuen Fensterfront, neuer Fliesen, Beckenwasserheizung bis hin zu einer Legiokill-Anlage. Die letzte Investition war vergangene Woche, als im Gang zu den Umkleiden die Fensterfront komplett durch neue energieeffiziente Kunststoff-Fenster aus 3fach Glas.
So hat der Förderverein hierfür insgesamt, ständige Reperaturen eingeschlossen, ca. 120.000 Euro an Investitionen getätigt.

Auch die nachfolgenden Redner hoben auf die herausragende Stellung des Fördervereins Hallenbad Greene ab.

Landrat Michael Wickmann würdigte dabei die langjährige unermüdliche Arbeit des Fördervereins, geboren aus der Idee „es selbst machen zu wollen“. Doch er betonte, dass  diese Eigenverantwortung der Bürger auch immer Hand in Hand gehen müsse mit der Unterstützung durch die Kommunen und den Landkreis (s. z.B. das Konjukturprogramm, von dem auch das Hallenbad Greene profitierte). Den Zuhörern gab er mit auf den Weg, immer auch die vorhandenen staatlichen Hilfen, wie beispielsweise Mittel aus Sport- und Sozialstiftungen, in Anspruch zu nehmen. Daneben betonte er die Besonderheit des Schulstandortes Greene, wo in vorbildlicher Weise Schule und Sportstätten incl. Hallenbad auf engem Raum und in sehr guter Ausstattung vorhanden seien – so gut, dass der Landessportbund dies eigentlich als Außenstelle von Barsinghausen in Erwägung ziehen sollte.

Greenes Ortsbürgermeister Frank Pfefferkorn schloß sich dem Lob seines Vorredners an und betonte, dass der Förderverein Hallenbad Greene e.V. elementarer Bestandteil der Gemeinde Kreiensen sei und wichtig für das sportliche und kulturelle Leben im Leinetal. Sein Dank galt allen ehrenamtlichen, die dazu beitragen, diesen infrastrukturell wichtigen Baustein aufrechtzuerhalten, und forderte sie auf, weiterhin so aktiv so bleiben wie bisher. Auch wenn das Budget des Ortsrates durch die Fusionierung mit Einbeck weniger groß ausfalle, werde das Hallenbad Greene weiterhin von ihnen finanz. Untterstützung erhalten. Dabei erwähnte er, dass der Förderverein Hallenbad Greene e.V. der einzige Verein in Greene sei, der einen regelmässigen, festen Zuschuss im Sinne einer Extra-Förderung erhielte.

Auch der Vertreter der Volksbank Greene und der Vorsitzende der DLRG Stadtoldendorf sprachen ihren besonderen Dank aus, dass die Hallenbad-Retter das Bad so lange erhalten hätten.
Das abschließende Wort fiel Hans-Henning Eggert, Kreiensens Bürgermeiter und Vorsitzender des örtlichen Saunavereins, zu: „Heinrich hat alles gesagt und Heinrich hat hier das sagen“ hob er humorvoll auf seinen Vorredner ab. Er dankte den Wenigen, die für Viele etwas getan hätten; und sagte auch weiterhin Unterstützung seitens des Ortsrates zu.

Den Teilnehmern am 12-h-Schwimmen wünschte er alles Gute, "mögen die Besten gewinnen".

 

Beitrag editiert (31.03.): Namen vertauscht

 
« StartZurück123WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL